Kleinteile – und nun?

Auf der Suche nach etwas völlig anderem bin ich bei Tauschticket (mal wieder ;-)) über ein Angebot für ca 200 Uhrenkleinteile gestolpert, die ich daraufhin dringend zu brauchen meinte und natürlich anforderte. Ein paar Tage später war dann dieses Häufchen im Briefkasten:

UhrenteileDie erste Frage, die ich mir stellte war, was fange ich jetzt damit an und die unvermeidliche Folgefrage: Was ist da eigentlich alles drin?
Das war dann doch eher erstaunlich:
UhrenteileNach dem ersten Sortieren kam das nächste Problem: Wie bewahre ich das auf? Klar, die Teile von denen es ziemlich viele gab – wie z.B. die Zahnrädchen – konnte ich in kleinen Dosen unterbringen. Aber die von denen immer nur 5 oder 6 Stück da waren?

Zufällig kam gerade in der Zeit ein passender Beitrag bei Epbot.com: Weihnachtsbaumkegel Ha! Einen Kegel hatte ich zur Hand, sogar einen aus Styropor, so dass die Teilchen inzwischen ihre Heimat als „Tannenbäumchenschmuck“ gefunden haben. Bloß traue ich mich jetzt eigentlich gar nicht, die Sachen zu benutzen – da müsste ich ja den Schmuck vom Baum entfernen 😉
UhrenteileDas hier sind meine Lieblingteile – nur wie ich die verarbeiten soll weiß ich noch nicht – bisher ist jeder Versuch wieder auseinander gefallen 😦
Uhrenteile

Advertisements

Über fraukesfederspiele

Leseratte, Holzwurm, Bastelmaus, Zugvogel...
Dieser Beitrag wurde unter basteln, Metall abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Fragen, Kommentare, Antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s